OFFENER GANZTAG.
OGS

Wer kann an der Offenen Ganztagsschule teilnehmen?

Wer darf teilnehmen?
An den außerunterrichtlichen Angeboten der Offenen Ganztagsschule können Schüler/innen der Schulen teilnehmen, an denen dieses Angebot besteht. Es werden nur Kinder aufgenommen, soweit Plätze vorhanden sind. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleiterin/der Schulleiter.

Kosten:
Der monatliche Beitrag richtet sich nach dem Einkommen der Erziehungsberechtigten und ist für die Dauer eines gesamten Schuljahres zu zahlen (01.08. – 31.07.). Zusätzlich wird ein Beitrag für das Mittagessen erhoben. Die Beiträge zum Mittagsessen können gegebenenfalls durch öffentliche Förderprogramme, wie z.B. das Bildungs- und Teilhabepaket oder „Alle Kinder Essen mit“ reduziert werden.

In welchem Zeitraum findet die Betreuung statt?
Die Offene Ganztagsschule findet im gesamten Schuljahr mit Ausnahmen der Schulferien von Montags bis Freitags statt. Die Betreuung erstreckt sich an jedem Schultag mindestens bis 15.00 Uhr, in der Regel aber bis 16.00 Uhr. Nähere Informationen zu den genauen Betreuungszeiten kann Ihnen das jeweilige Schulsekretariat erteilen.

OGS-Betreuung. Die pädagogische Idee

Die pädagogische Leitidee der OGS geht von einem ganzheitlichen Erziehungs- und Förderansatz aus. Mit Hilfe eines strukturierten Tagesablaufes, festen Gruppen und Bezugspersonen sowie fördernden Ansätzen sollen die Kinder im Rahmen der OGS neben den schulischen auch ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Daneben ist die Förderung von praktischen Fertigkeiten und der aktiven Freizeitgestaltung ein wichtiges Ziel, das durch ein breites und ausgewogenes AG-Programm angeregt werden soll.

In Bearbeitung.

Menü